Todtmooser Kirschentage



Zum ersten Mal finden in Todtmoos Kirschentage statt. Die Aktion "Aktives Todtmoos" will damit vor allem den Feriengästen etwas Besonderes bieten. Acht Restaurants und Gaststätten beteiligen sich an den Kirschentagen und bieten am 14. und 21. Juni Gerichte an, bei denen die süßen Sommerfrüchte die Hauptrolle spielen. Im Café Zimmermann können Interessierte Schwarzwälder Kirschtorte backen. An beiden Tagen werden Kindergartenkinder um 10 Uhr die Besucher des Wochenmarkts mit Liedern erfreuen. Im Anschluss können sich die Kinder ihre Vesperdosen an den Ständen mit Kirschen füllen lassen.



Am Donnerstag den 14.06 .07 und 21.06.07
Rund um den Wochenmarkt und folgende gastronomische Betriebe

Cafe Bockstaller
Angebot:- Schwarzwälder Kirschtorte - Kirschpfannkuchen - Heiße Kirschen auf Vanilleeis - Eingelegte Schwarzwälder Stielkirschen

Cafe Maier
Angebot: - Kirschen Crepe - Sauerkirschenstreusel - Schwarzwälder Kirschtorte

Cafe Zimmermann
Angebot: - Kirschblotzer - Schwarzwälder Kirschtorte - Kirschpralinen Veranstaltung: Backen einer Schwarzwälder Kirchtorte, Beginn 15:00 Uhr, Anmeldung bis 12:00 Uhr Unkosten: 6,- incl. 1 Tasse Kaffee / 1 Stück Schwarzwälder - findet ab 8P. statt.

Hotel Maien
Angebot: - Schwarzwälder Kirschensteak - Schweinerückensteak mit eingelegten Schattenmorellen in Kirschwasser getränkt, an Rahmsauce dazu Butterspätzle

Hotel Rößle
Angebot: - Geschnetzeltes aus der Rehkeule mit Waldpilzen und Sauerkirschen, Schupfnudeln, dazu Salate vom Buffet - Schwarzwälder Kirschentoast (Medaillons vom Schweinefilet, eingelegte Kirschen mit Käse überbacken) - Kirscheis mit Chili- Portweinsauce - Schwarzwälder Kirschtorte

Romantisches Schwarzwaldhotel
Angebot: - Schnitzel vom heimischen Reh an einer Sauerkirsch- Sahnesauce, Spätzle vom Brett, Tagesgemüse - Sauerkirschen im Crepemantel

Landgasthaus Sternen
Angebot: - Schweinelendchen Schwarzwaldmädel mit Kirsch- Pfifferlingssauce, hausgemachte Spätzle, gemischter Salat

Kirschenverkauf am Markt
Frau Brenneisen, Herr Indlekofer und im Ort: Herr Kromer Mit Musik des Kindergartens Todtmoos: um 10:00 Uhr am Markt



Rot ist nicht nur die Farbe der Liebe, sondern auch die der Kirsche. Als sommerliches Steinobst Nummer eins ist sie ab Juni in aller Munde. Ähnlich wie die Erdbeere symbolisiert die kleine rote Frucht im Volksglauben die Verführung zur Sinneslust und ist in mittelalterlichen Kunstdarstellungen neben dem Apfel die verbotene Frucht.

Kirschen sind seit Menschen Gedenken begehrt und schon in der Steinzeit sammelte man sie als Wildfrüchte. Erste gezüchtete Kirschen brachte der römische Feldherr Lucullus ca. 70 v. Chr. von seinen Reisen ans Schwarze Meer mit nach Europa. Auch heute ist die Steinfrucht ein beliebter, kalorienarmer und vitaminreicher Sommer-Snack.



Holunder-Buttermilchtorte mit Kirschen
Rezept von Monika Angerbauer, Heideschenke Angerbauer, Breitenbrunn

Biskuitboden:
4 Eier
4 EL Zucker
4 EL glattes Mehl

Buttermilchmasse:
1/2 l Holunderblütensirup
1/2 l Obers
1/2 l Buttermilch
Saft von 2 Zitronen
10 Blatt Gelatine oder Agar Agar

Gelee:
40 dag Kirschen
5 dag Staubzucker
2 Blatt Gelatine oder Agar Agar
Klarsichtfolie



1. Die Zutaten für das Biskuit nach der Faustregel 1:1 wiegen, d. h. auf ein mittelgroßes Ei kommt 1 EL Zucker und 1 EL Mehl.

Eier und Zucker schaumig schlagen, glattes Mehl unterheben, in eine befettete und gut bemehlte Springform füllen. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen.

2. Für die Buttermilchmasse Gelatine in lauwarmem Wasser einweichen. Obers schlagen und kühl stellen.

3. Holundersirup mit Zitronensaft und Buttermilch glatt rühren. Ausgedrückte Gelatine oder Agar-Agar dazugeben, verrühren und das geschlagene Obers unterheben.

4. Die Springform öffnen, das ausgekühlte Biskuit samt Boden herausheben, eine Klarsichtfolien unter den Boden der Springform ziehen, wieder in die Springform geben und die Folie über die Ränder der Springform ziehen. Nun die Buttermilchmasse einfüllen und leicht stocken lassen. Zwei Drittel der Kirschen entkernen und unregelmäßig in die gestockte Masse hineindrücken (die Kirschen sollen dabei nicht mehr absinken). Die Torte kalt stellen, bis die Buttermilchmasse fest ist.

5. Für das Gelee die restlichen Kirschen entkernen, pürieren, mit Zucker und ausgedrückter Gelatine verrühren, über die Torte streichen und wieder einige Stunden kalt stellen.

6. Vor dem Anschneiden die Springform öffnen, Klarsichtfolien abziehen, und die Torte mit einem heiß gespülten Messer in Stücke schneiden.