Tag der Live-Musik



4. Donnerstagsaktion 2007

Von Hans-Dieter Folles

Sozusagen mit Pauken und Trompeten enden werden an diesem Donnerstag, 9.August 2007, die diesjährigen Donnerstagaktionstage vom Gewerbe- und Aktionskreis „Aktives Todtmoos“. Zu den zurückliegenden drei Aktionsveranstaltungen des Todtmooser Gewerbekreises kamen in diesem Jahr schon annähernd 8000 Besucher. Zum „Tag der Live-Musik“ wird ab 14 Uhr in der Todtmooser Hauptstraße ein Mix an Musik und Unterhaltung geboten. So tritt um 14 Uhr, 16 Uhr und 18 Uhr ein spanisches Orchester mit einer Besetzung von 80 Musikerinnen und Musikern auf.

Das Orchester aus Vall d´ Uixo in der Nähe von Castellon/Valencia steht unter der Leitung von Luis Sanjaime, den man als einen der besten Dirigenten in Spanien bezeichnet. Erklingen wird am Nachmittag aber nicht nur Spanische Musik und dabei Pasadobles, auch eine Alphorngruppe aus der Schweiz hat ihr Kommen zugesagt. Ab 19 Uhr geht’s unterhaltsam weiter und im Wechsel auftreten werden die Stimmungsmusikanten „ Die Dipfleschießer“ vom Kaiserstuhl und mit „Andy“, ein Wahltodtmooser aus der Schweiz. Das Kinderprogramm wird ab 14 Uhr eine Schülergruppe aus Berlin übernehmen. Gegen 22 Uhr wird diese Schülergruppe auch eine „Feurige Show“, einen Feuertanz und Feuerspucker in der Hauptstraße zeigen. Drei Mal, ab 17 Uhr, auftreten wird eine Bauchtänzerin. Stationiert in der Hauptsraße wird auch eine große und ansehnliche „Mobile Brauerei“. An diesem Brauereiwagen wird frisch bebrautes Bier verschiedenster Sorten ausgeschenkt. Den Weinbrunnen betreuen Mitglieder und Helfer von „Aktives Todtmoos“. Das Essensangebot ist wieder vielfältig und mit einer Gulaschkanone, montiert auf einer Kutsche, gibt es sogar einen besonderen kulinarischen „Hingucker“.



Südländische Stimmung garantiert wird beim „Tag der Live-Musik“ in Todtmoos mit einem achtzigköpfigen spanischen Orchester aus der Nähe von Valencia






Letzter Aktionstag hält das Niveau



Die feuchte Wetterlage hielt aber viele Todtmooser und Gäste der Gemeinde wohl von einem Besuch des "Tags der Live-Musik" ab

Von Hans-Dieter Folles   © Bad. Zeitung

Die letzte Donnerstagaktion vom Gewerbekreis "Aktives Todtmoos" für dieses Jahr stand den vorangegangenen drei Aktionstagen inhaltlich und qualitativ in nichts nach. Auch Regengüsse konnten den guten Eindruck nicht schmälern.

Obwohl der Regenschirm als Dauerbegleiter galt, waren die Gäste und Akteure des jüngsten und diesjährig letzten Aktionstages alles andere als miesepetrig gestimmt. Der Veranstalter hatte dem Wetter gemäß reagiert und für ausreichend Regenschutz sowohl für die Musikgruppen als auch an den "Aktionsplätzen" gesorgt. Ein Wermutstropfen blieb aber letztlich doch, der Aktionstag lockte wegen des Wetters weniger Besucher an.

Den musikalischen Einstieg machte am "Tag der Live-Musik" das "Duo Swizerland" . Die Männer mit den Alphörnern, die im Laufe des Nachmittages immer wieder mal aufspielten, wechselten dabei ihren Standort. Es wurde sogar ausgiebig getanzt als die spanische Musikgruppe, die für den Tag engagiert war, ein über einstündiges Konzert gab. Zum Ende ihres mit viel Beifall begleiteten Auftritts hatte gar der Wettergott ein Einsehen und so konnte die Gruppe sogar mehrmals die Hauptstraße rauf und runter marschieren.

Das kulinarische Angebot mit leckeren Scampi- und Putenspießen deckten einige der Mitgliedsbetriebe aus dem Bereich der Gastronomie mit einem Gemeinschaftsstand ab. Die "Rabenschluchtteufel" hatten eine Kaffeestube eingerichtet und bei den "Rübabrutzler" gab es gute Pommes und Curry-Wurst. Nicht nur ein Hingucker war die dampfende "Gulaschkanone" , auch die Suppen die darin köchelten fanden bei dem nasskalten Wetter einen guten Absatz. Und wer noch nach dem Essen einen guten "Nachtrunk" eingeplant hatte war an der "Mobilen Brauerei" , mit speziell gebrauten Biersorten oder am Weinstand, beide von ehrenamtlichen Helfern betreut, bestens bedient.

Einen unterhaltsamen Beitrag leisten auch die 40 Schüler aus Berlin, die sich mit einem artistischen Programm, für ihr dreiwöchiges Sommercamp in Todtmoos bei den Todtmooser Betrieben und den Einwohnern und Gästen bedankten. Die Gruppe aus Berlin hatte auch die Betreuung der Kinder übernommen und so wurde manch bunt geschminktes Kindergesicht auf der Festmeile gesichtet.

"Andy" Müller sorgte mit seiner Quetschkommode am Abend für die musikalische Stimmung im Wechsel mit dem "Duo Dipfeleschisser" aus Malterdingen. Mit einer "Feuershow" endete das offizielle Programm gegen 22.30 Uhr.