Mitgliederversammlung 26.5.08



Rückblick auf ein "spannendes und gutes Jahr" und Pläne für 2009

28.05.2008   Bad. Zeitung
Von Susanne Filz

"Aktives Todtmoos" wächst weiter, trotz einiger Geschäftsaufgaben im Ort. Verstärkt um zwölf neue Mitglieder ist der Verein mit 138 Mitgliedern inzwischen einer der größten in der Wehratalgemeinde. Davon, dass er auch einer der dynamischsten vor Ort ist, zeugten die Berichte anlässlich der Hauptversammlung am Montagabend.

Schriftführer Jovica Ilievski blickte auf zahlreiche erfolgreiche Veranstaltungen zurück: so die Ostereiaktion im alten Kurpark, die Donnerstagsaktionen oder die werbewirksame Teilnahme an der Mustermesse in Basel, wo sich im Februar neben der Tourist-Information und "Aktives Todtmoos" auch sieben Todtmooser Gastronomen und Hoteliers beteiligt hatten. Rund 1000 Adressen interessierter Messebesucher habe man sammeln und auswerten können, so Ilievski. Vorsitzender Frieder Maier wies darauf hin, dass derzeit ein Werbeflyer ausgearbeitet werde, der an diese Adressen verschickt werden soll. Auf dem Flyer sollen auch die an der MuBa beteiligten Gastronomen und Hoteliers die Möglichkeit erhalten, ihre Logos und Bonus-Angebote zu platzieren. Auch Roland Matt, Leiter des Aufgabenbereiches "Private" , und Bernd Struck, Bereichsleiter Handel, zogen eine positive Bilanz. So seien die Angebote für Kinder, etwa der HipHop-Kurs in der Wehra talhalle und der Buspendelverkehr zur Herrischrieder Eishalle, sehr gut angenommen worden.

Die Finanzen von "Aktives Todtmoos" sind im Lot. Vor allem aber dokumentierte der Kassenbericht von Wilhelm Hottinger ein reges Geschäftsleben: Wurden 2006 noch 544 Buchungen geführt, so waren es 2007 bereits 874. Frieder Maier sprach von einem "spannenden und guten Jahr" für den Verein. Selbstläufer seien die Veranstaltungen aber nicht; immer aufs Neue brauche es den großen Einsatz vieler freiwilliger Mitarbeiter.

"Nur gemeinsam sind wir stark" , warb er dafür, durch ein entsprechendes Konsumverhalten die heimische Wirtschaft zu unterstützen, um das Bestehende zu erhalten. "Auch wenn es am Ort eventuell mal ein, zwei Euro teurer ist als anderswo" . Dem schloss sich Bürgermeister Herbert Kiefer, der die Entlastung leitete, an: Es gelte, "die Infrastruktur mit Leben zu erfüllen" . Den Mitgliedern von "Aktives Todtmoos" bescheinigte Frieder Maier eine "gute Streitkultur" . In den monatlichen Bereichsleitersitzungen habe es zwar mitunter Unstimmigkeiten gegeben und in der Sache sei hart diskutiert worden, dann aber so lange, bis man einen gemeinsamen Nenner gefunden habe.

Die Aktionen 2008 sollen insgesamt die gleichen bleiben wie im vergangenen Jahr. Bernd Struck gab allerdings einige Erweiterungen bekannt. So wird der Wochenmarkt ab Juli um einen Bio-Stand bereichert, anlässlich einer Donnerstagsaktion wird ein Flohmarkt angeboten und beim geplanten Oldtimer-Tag werden sechs Betriebe eine Neuwagenpräsentation ausrichten. Auch eine Beachparty im Schwimmbad sei angedacht. Am ersten Septemberwochenende wird eine US-Carshow stattfinden. Für eine große Weihnachtsveranstaltung, die vorerst ein Geheimnis bleiben soll, werden noch Sponsoren gesucht.

Und vielleicht bekommt Todtmoos in absehbarer Zukunft sogar einen Mountainbike-Park. An der Unterstützung von "Aktives Todtmoos" soll der Plan jedenfalls nicht scheitern. Das sicherte Frieder Maier dem Konzeptgeber des Biker-Parks und Mitglied von "Aktives Todtmoos" Bruno Hansmeier zu, der den Mitgliedern seine Ideen erläuterte. Demnach könnte der Biker-Park am Hochkopf entstehen. Günstig sei zum einen, dass mit dem dortigen Lift bereits eine wichtige Voraussetzung für den Betrieb gegeben sei, zum anderen, dass der infrage kommende Grund der Gemeinde gehöre. Das Problem am Hochkopf sei, dass eine Weidegemeinschaft dort eine Pacht unterhalte. Ein lösbares Problem, findet Bruno Hansmeier. Es käme vor allem darauf an, ob von gemeindlicher Seite her ein ernsthaftes Interesse an dem Biker-Park bestünde. Mit einem intensiven Sponsoring für das Projekt sei zu rechnen, ebenso mit öffentlichen Zuschüssen von Bund und Land, so Hansmeier. Der Todtmooser Gemeinderat hatte bereits im Oktober 2006 eine Unterstützung des Mountainbike-Parks einstimmig befürwortet; Bürgermeister Kiefer hatte damals auch personelle Hilfe in Aussicht gestellt, ein finanzielles Engagement der Gemeinde aber für schwierig erachtet.



Große Pläne für Weihnachten


28.05.2008   Südkurier
Von A. Böhm

Der Name ist Programm beim Verband "Aktives Todtmoos e.V." Dies wurde bei der gut besuchten Hauptversammlung am Montagabend im Hotel Maien deutlich. Eine Vielzahl an Aktionen im vergangenen Jahr konnte den Berichten der verschiedenen Bereichsleiter entnommen werden. Als herausragende Beispiele wurden der Hamburger Fischmarkt, der Osterpark sowie die themenbezogenen Donnerstags-Aktionen in Todtmoos genannt. Alleine in den Osterpark seien über 300 Arbeitsstunden investiert worden, erläuterte der Bereichsleiter "Privat", Roland Matt. Außerhalb der Gemeindegrenzen präsentierte sich der Verein zusammen mit der Touristinformation und gastronomischen Betrieben auf der Mustermesse in Basel. Die junge Generation liegt dem Verband besonders am Herzen. Mit Mal-Aktionen, Luftballonwettbewerb und Hip-Hop-Kurs wurde für Kinder und Jugendliche viel geboten.

Der Vorsitzende von "Aktives Todtmoos", Friedrich Maier, lobte die tatkräftige Mithilfe aller Mitglieder: "Nur gemeinsam sind wir stark", lautete das Credo, das Maier mit dem Aufruf zur Gemeinsamkeit an die Versammlung richtete. Gerade über die private Schiene werde sehr viel im Verein bewegt, hob der Vorsitzende das Engagement der Mitglieder im Bereich "Privat" hervor. Maier äußerte den Wunsch zur besseren Einbindung von Handwerk und Gastronomie in den Verband. "Aktives Todtmoos" lebt von der Unterstützung jedes Einzelnen, war dem Bericht des Vorstandes weiter zu entnehmen. Die jährlichen Veranstaltungen seien längst keine Selbstläufer, betonte Friedrich Maier: "Bürger, Handel, Gewerbe und die Gemeinde müssen zusammenrücken und sich besser in das Gemeindeleben einbringen", so der Appell Maiers.

In der Versammlung stellte Bruno Hansmeier sein Konzept für einen Mountainbike-Park vor, das der engagierte Todtmooser seit gut zwei Jahren verwirklichen möchte. Hansmeier erläuterte diverse Probleme, die das Projekt ins Stocken gebracht hätten und warf die Frage nach dem öffentlichen Interesse für das Vorhaben auf. Friedrich Maier signalisierte, dass "Aktives Todtmoos" grundsätzlich hinter der Sache stehe und lud Bruno Hansmeier zu weiteren Gesprächen in den Vorstand ein. Positive Zahlen konnte Kassierer Wilhelm Hottinger in seinem Bericht über die Finanzen des Vereins vermelden.

In einer Vorschau auf geplante Aktivitäten kündigte Bernd Struck, Bereichsleiter Handel, einen großen Weihnachtsevent "zwischen den Jahren" an. Konkretes wollte Struck jedoch noch nicht verraten. Donnerstags-Aktionen mit Oldtimer- und Neuwagenschau stehen auf dem Programm, auch eine US-Car-Show ist in Vorbereitung. Auf Vorschlag von Bruno Hansmeier wird im Freibad "Aqua Treff" erstmals in Todtmoos eine Beachparty steigen.

Der Verband Aktives Todtmoos ist gegliedert in die Bereiche Handel und Gewerbe, Gastro, Handwerk, Dienstleistung, Ärzte-Gesundheits- und Heilwesen, Private und Vereine sowie Gemeinde und Touristinfo. Vorsitzender ist Friedrich Maier. Kontakt: Tel. 07674/543. Der Verband zählt aktuell 138 aktive Mitglieder.