Sax ho uscars 2008



1.US-Car Meeting am Wochenende in Todtmoos


20.08.2008   HD Folles


Autos, wie die Amerikaner sie lieben: lang, breit, schwer, behäbig, klimatisiert und mit leise brummenden V-8-Maschinen unter der Haube kann am Wochenende erleben, wer sich am Samstag 23.August 2008 und Sonntag 24.August 2008 in die Todtmooser Hauptstraße begibt. Dort findet jeweils ganztägig, organisiert durch den Gewerbe- und Aktionskreis "Aktives Todtmoos", das 1.US-Car Meeting statt. Die Idee zu diesem besonderen Autotreffen hatte Herbert Immetsberger, Hauptstraße 22, bei dem auch die Fäden vor und während der Veranstaltung am Wochenende zum 1.US-Car-Meeting in Todtmoos zusammenlaufen (Mobil: 0172/4465679). Am Samstag und Sonntag ab 8.00 Uhr können sich die Teilnehmer mit ihren US-Cars, soweit dies noch nicht im Vorfeld geschehen ist, bei Herbert Immetsberger auf dem Parklatz "Jägermatt" abmelden und ihre Nenngebühr von 25 Euro entrichten. Mit Zahlung der Nenngebühr erhalten die Teilnehmer einen Frühstücksgutschein der in den drei Todtmooser Cafes eingelöst werden kann. Zudem erhalten die Teilnehmer bei etlichen Todtmooser Geschäften Preisermäßigungen. Und letztlich können die drei besten Teilnehmer, ermittelt und prämiert durch eine Publikumsabfrage, schöne Pokale und Preisgelder gewinnen.

Der 1.Platz wird mit 200 Euro, der zweite Platz mit 150 Euro und der dritte Platz mit 100 Euro ausgelobt. Ab 11 Uhr bis 19 Uhr werden am Samstag alle eingetroffenen und ordentlich registrierten US-Cars in der Hauptstraße von Todtmoos auf- und ausgestellt und vom Publikum bestaunt und bewertet werden können. An der Windschutzscheibe werden die Besucher auf dem Teilnahmebogen, neben den technischen Details zum Fahrzeug, auch die Fahrzeugnummer für die Bewertung vorfinden. Am Sonntag stehen die US-Cars von 10 Uhr bis 17 Uhr in der Hauptstraße. Um 17 Uhr werden die ersten drei Fahrzeuge prämiert und auch die Preise für die "Jury" gezogen. Musikalisch und kulinarisch versorgt werden die Besucher im Alten Kurpark bei der Sommerparty der Trachtenkapelle Todtmoos.





Lang, breit, schwer und mit vor allem starken Motoren ausgestattet sind die US-Cars, die am Wochenende in der Todtmooser Hauptstraße beim 1.US-Car Meeting anzutreffen sind.




Autos zum Träumen und Staunen

Automobile ziehen immer wieder die Massen an. Dies bewies am Wochenende das erste US-Car-Meeting (Ausstellung von Autos aus den USA) in Todtmoos. Der Besucherstrom hielt über den gesamten Sonntag bei schönstem Sommerwetter in der Hauptstraße an. Wegen des Dauerregens am Samstag hatte sich am Vortag aber kein Autobesitzer mit seinem "automobilen Schmuckstück" nach Todtmoos gewagt.

Rund zwanzig Automobile amerikanischer Herkunft konnten am Sonntag bestaunt und bewundert werden. Allen gemein, ob nun Baujahr 1956 oder Baujahr 1991: Der Hubraum hatte meist um die vier oder viereinhalb Liter und die PS-Angabe bewegte sich bei 200 und zum Teil weit über 300. Dass man damit auch einen entsprechenden Spritverbrauch hat, wurde allerdings nicht dargestellt und war bei der Präsentation auch nicht entscheidend.

Was die Besucher viel mehr interessierte und anzog, war die typische Form der amerikanischen Wagen und vor allem auch deren Länge. Fünf Meter und mehr und dies schon vor 1960, als in Deutschland der kleine "Volkswagen" begann Automobil-Geschichte zu schreiben. Es war aber auch der Luxus und die technischen Feinheiten von 1958, die begeisterten: Ledersitze und Rückleuchten, die wie Kunstobjekte wirkten oder die hinteren Kotflügel an einem Ford, die an Haifischflossen erinnerten. Auch die neueren Modelle, Sportwagen wie die Corvette, verwandelten die Todtmooser Hauptstraße am Sonntag in einen Straßenzug, der mehr an New York, als an einen Ort im Schwarzwald erinnerte.

Wer sich am Sonntag an den ausgestellten Autos sattgesehen hatte, konnte noch das Sommerfest der Trachtenkapelle Todtmoos im nahen Kurpark besuchen.

25.08.2008   Südkurier
Von HD Folles