Sonntag 6. September 2009 US-Car-Show











Oldtimertag 2009











































Die Schönsten Fahrzeuge der US-Car-Schau in Todtmoos kürten die Besucher. Auf Platz eins wählten sie den Thunderbird, Baujahr 1960, von Urs Grossmann. Es folgten die Corvette Stingway, Baujahr 1977, von Ernst Rudigier und der Ford Sedan, Baujahr 1930, von Eike Gutmann (vertreten durch Natascha Riegert).


Das zweite US-Car-Treffen in Todtmoos lockte am Sonntag zahlreiche Besucher in die zur Showbühne umfunktionierte Hauptstraße. Etwa 30 Liebhaberfahrzeuge aus glänzendem Chrom und Lack buhlten in der City um die Gunst der Zuschauer. Die stolzen Besitzer gaben gerne Auskunft über ihr „bestes Stück“ und am Rande war so manche Anekdote aus der Beziehung zwischen Mensch und Maschine zu hören. Das zweite US-Car-Treffen in Todtmoos lockte am Sonntag zahlreiche Besucher in die zur Showbühne umfunktionierte Hauptstraße. Etwa 30 Liebhaberfahrzeuge aus glänzendem Chrom und Lack buhlten in der City um die Gunst der Zuschauer. Die stolzen Besitzer gaben gerne Auskunft über ihr „bestes Stück“ und am Rande war so manche Anekdote aus der Beziehung zwischen Mensch und Maschine zu hören.

Zur illustren Schau gehörte natürlich alles, was auf diesem Sektor Rang und Namen hat. Da fand sich neben einem Thunderbird aus den 60er Jahren ein bulliger Dodge Ram neueren Baujahres oder ein Pontiac Firebird, der 1991 erstmals Asphalt unter den chromblitzenden Rädern spürte.

„Das sind alles richtige Sahneschnittchen“, zeigte sich denn auch Uli Faschian von „Aktives Todtmoos“ von den ausgestellten Liebhaberfahrzeugen begeistert. Faschian oblag in diesem Jahr die Organisation des US-Car-Treffens. Die zwei „Metusalems“ der Autoschau, ein Ford Sedan und ein Ford Hot Rock, beide Baujahr 1930, hatten es ihm besonders angetan und stießen auch bei den Zuschauern auf reges Interesse. Die Besucher hatten beim Bummeln durch die Automeile Gelegenheit, mit einem Stimmzettel ihren persönlichen Favoriten zu wählen. Prämiert wurden die Fahrzeuge mit den meisten Stimmen. Das Rennen in Todtmoos machte der 60er Thunderbird von Urs Grossmann aus Zürich. Auf den zweiten Platz schaffte es die Corvette Stingway von Ernst Rudigier, dicht gefolgt von Eike Gutmanns Ford Sedan, Baujahr 1930. Teilnehmer und Zuschauer zeigten sich gleichermaßen von der Autoschau in Todtmoos begeistert. Sogar aus der benachbarten Schweiz waren einige Straßenkreuzer in den Schwarzwald gekommen. Die US-Car-Fans aus nah und fern bildeten an diesem Tag in Todtmoos eine große Familie.

Zur illustren Schau gehörte natürlich alles, was auf diesem Sektor Rang und Namen hat. Da fand sich neben einem Thunderbird aus den 60er Jahren ein bulliger Dodge Ram neueren Baujahres oder ein Pontiac Firebird, der 1991 erstmals Asphalt unter den chromblitzenden Rädern spürte.



Mehr Fotos hier...