XXXL Party




Beim Organisationsteam von „Aktives Todtmoos“ und „Skiclub“ laufen die Fäden für die erste DanceNight XXL in Todtmoos zusammen. Von links: Angelika Matt, Johannes Behringer, Sebastian Kreuzwieser, Grit Hanus, Roland Matt und Sepp Zimmermann.




Skiclub und die Arbeitsgemeinschaft „Aktives Todtmoos“ organisieren eine Party für die Jugend. Mit der ersten DanceNight XXL in Todtmoos möchten die beiden heimischen Vereine auf die Wünsche und Bedürfnisse der jüngeren Generation eingehen. Beim Organisations-Team laufen die Vorbereitungen für die Veranstaltung am 13. November in der Wehratalhalle derzeit auf Hochtouren.

Die örtliche Jugend kam verstärkt auf die Vereine in Todtmoos zu und äußerte den Wunsch nach einem solchen Angebot: „Macht doch mal was für uns!“ Diesen Satz hörten Grit Hanus von „Aktives Todtmoos“ und Sebastian Kreuzwieser vom Skiclub immer wieder. Bislang mussten die Todtmooser Partyfans zum Teil recht weit ins Umland fahren oder gefahren werden, um eine DanceNight zu besuchen.

Auch beim Kooperationspartner „Partyamigo“ wurden des öfteren Anfragen nach einer Veranstaltung in Todtmoos von Seiten der Jugend gemacht; bestätigt der Jugendschutzbeauftragte der Internet Community, Michael Döbele. Es sei auch das Bestreben der beiden Vereine gewesen, die jungen Todtmooser in die Planung mit einzubeziehen, so Grit Hanus. Natürlich erwartet die Besucher beim Debüt der DanceNight XXL in Todtmoos ein besonderes Angebot. Ob mit oder ohne Schnee – auf jeden Fall können sich die Fans an einer großen Apre-Ski-Bar vom „Abtanzen“ erholen. Eine Outdoor-Glühweinbar soll für ein besonderes Flair sorgen. Bekannte DJ's werden die Hits aus den aktuellen Charts auflegen und eine gigantische Licht-Show wird die visuelle Unterstützung liefern. Unter dem Motto „Partybus gegen Alkohol am Steuer“ wird ein Weekendbus aus vielen Orten entlang der Hochrheinschiene das Partyvolk nach Todtmoos und wieder zurück bringen.


Fotos gibts hier:

© Südkurier