Happy End in Todtmoos

Einen Auftakt nach Maß erlebten die Besucher am ersten Tag des „Happy End 2010“. Der Gewerbe- und Aktionskreis „Aktives Todtmoos“ hatte sich mächtig ins Zeug gelegt und den Sparkassenplatz in der Todtmooser City in eine bunte Vergnügungsmeile verwandelt.Der Vorsitzende von „Aktives Todtmoos“, Wilhelm Hottinger, konnte schon am frühen Nachmittag zahlreiche Besucher willkommen heißen.

Das eher trübe Wetter mit tief hängenden Wolken führte leider dazu, das die geplanten Hubschrauberrundflüge abgesagt werden mussten. So blieben die Besucher des „Happy End“ eben am Boden und schauten den beiden Schneeskulpturen-Künstlern Ralf Rosa und Peter Fechtig aus Grafenhausen über die Schultern. Am ersten Tag entstand aus einem großen Schneequader bereits ein hübsches Glücks-Schweinchen, passend zum bevorstehenden Jahreswechsel. Auch eine „Wehranixe“ erblickte das Licht der Welt.

Eine weitere, viel bestaunte Attraktion auf dem Festplatz war ein riesiges Iglu, das in den Abendstunden zur „Happy End Bar“ umfunktioniert wurde. Riesige Feuerschalen und ein hohes Schwedenfeuer sorgten nach Einbruch der Dunkelheit für eine ganz besondere Atmosphäre.

Fleißige Helfer der Bergwacht und des Skiclubs hatten alle Hände voll zu tun, um die Besucher mit Speis und Trank zu versorgen. Regionale Gastronomen, wie der „Schwarzwälder Hof“ und die „Mühle zu Gersbach“ boten außergewöhnliche kulinarische Köstlichkeiten an. Eine Modenschau mit Ski- und Sportbekleidung war hübsch anzuschauen. Für die Kleinen wurde nebenan im Hotel „Schwarzwälder Hof“ Kinderkino mit lustigen Filmen angeboten, während sich die Erwachsenen bei heißem Glühwein und flotter Live-Musik vergnügten.

© Südkurier




Staunen, feiern und genießen

Rundum zufriedene Gesichter beim Happy End 2010 in Todtmoos: Mit dem zweitägigen Event auf dem Sparkassenplatz im Ortszentrum gelang dem Gewerbe- und Aktionskreis "Aktives Todtmoos" als Veranstalter erneut ein großer Wurf.

Der Vorsitzende des Vereins, Wilhelm Hottinger, zog in einem ersten Resümee am zweiten Veranstaltungsabend bereits eine positive Bilanz: "Wir bleiben unserem Motto ,Yes we can’ weiter treu." Er freue sich über den Erfolg des Events, der allerdings ohne den unermüdlichen Einsatz der vielen fleißigen Helfer nicht möglich sei. Deshalb gebühre ihnen ein großer Dank.

Die gelungene Mischung aus Kunst und Unterhaltung kam bei den Besuchern gut an und sorgte auf dem Festplatz vor allem in den Abendstunden im Schein der Schwedenfeuer für eine tolle Atmosphäre. Die Aktionen wurden von Moderator Werner Fischer vorgestellt. Viel bestaunt wurden die Schneeskulpturen, die von den Bildhauern Ralf Rosa und Peter Fechtig geformt wurden. Ob Schlittenhund, Glücksschwein oder "Chiquita", die Todtmooser Bananenfrau – alle Kunstwerke zogen die bewundernden Blicke der Gäste auf sich. "Der Schnee für die Skulpturen ist aber nicht ganz optimal. Es ist ein so genannter fauler Schnee mit Lufteinschlüssen", erklärt Ralf Rosa. Trotzdem gelangen den Bildhauern aus Grafenhausen erstaunliche Kunstwerke. Höhepunkt für die beiden Künstler aus dem Schwarzwald ist die jährliche Teilnahme am Wettbewerb "Shapes in white" Ende Januar im österreichischen Ischgl. Wie schon beim ersten Happy End vor zwei Jahren war für die Abendstunden eine große Santa-Claus-Musikparade angekündigt. Mitglieder der Trachtenkapelle und des Musikvereins Todtmoos-Weg marschierten im Schein der Fackeln mit "Jingle Bells" über die Festmeile. Doch die eigentliche Überraschung folgte im Anschluss an die Parade. Die "Isolierbänd" aus Todtmoos hatte sich für einen spontanen Auftritt beim Happy End entschlossen und begleitete die Santa-Claus-Parade von der Ladefläche eines Lkw aus. Die fünfköpfige Jugendband hatte sichtlich Spaß am Geschehen und heizte dem Publikum in gewohnter Manier kräftig ein. Musikalische Power gab es zum Abschluss der Veranstaltung vom DJ-Duo KASEI aus Bernau.

Das bei den Besuchern beliebte Rieseniglu hielt der Beanspruchung als Happy End Bar an beiden Tagen locker stand und musste von Zeit zu Zeit sogar wegen Überfüllung geschlossen werden. Am Silvesterabend war das Iglu nochmals geöffnet und die anwesenden Gäste genossen einen stilvollen und nicht alltäglichen Übergang ins neue Jahr.

Bilder Bad. Zeitung




Happy End 29./30.Dezember 2010

EINLADUNG UND DANK

Zum "Happy End 2010" lädt "Aktives Todtmoos" die Einwohnerschaft sowie die Kur- und Feriengäste recht herzlich ein. Bedingt durch den Festaufbau und Festabbau sowie über die Veranstaltungstage kann es zu Behinderungen und Beeinträchtigungen kommen. Wir bitten die Anlieger und Bewohner schon heute um Verständnis und wünschen Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2011.

Danken möchten wir vorab schon allen Sponsoren, Akteuren, Helfern und der Gemeinde Todtmoos mit dem Bauhof und der Tourist-Information für die gute Zusammenarbeit im Vorfeld der Veranstaltung "HAPPY-END 2010".

An beiden Abenden werden auch Fackelwanderungen ab dem Sparkassenplatz durchgeführt. Bei guten Wetterbedingungen werden an beiden Tagen Hubschrauberrundflüge angeboten. Zu allen Programmpunkten, außer den Hubschrauberrundflügen, ist der Eintritt frei!


PROGRAMM - ZEITPLAN

Mittwoch 29. und Donnerstag 30.Dezember 2010, 14 Uhr bis 23 Uhr
Die Moderation an beiden Veranstaltungstagen übernimmt Werner Fischer.
Änderungen Vorbehalten !


SCHNEE-SKULPTUREN

3 Personen fertigen an am ersten Tag, Mittwoch 29.Dezember, eine Skulptur und die zweite und dritte Skulptur entsteht am zweiten Veranstaltungstag, 30.Dezember, auf oder in unmittelbarer Nähe des Sparkassenplatzes. Das Besondere: An der dritten Skulptur dürfen/sollen die Besucher, unter Anleitung, selbst mit Hand anlegen und eine Schnee-Skulptur gestalten.


SCHWEDENFEUER/FEUERSCHALEN

Schwedenfeuer an beiden Tagen bei beginnender Dunkelheit. Feuerschalen zum selber Grillen , zum Beispiel für Wurst und Stockbrote(Kinderangebot) auch tagsüber.



KINDER-KINO

Im Hotel "Schwarzwälder Hof" und zwar am Mittwoch um 14 Uhr (Film: "Pinocchio") und 16 Uhr (Film: "Peter Pan"). Am Donnerstag zusätzlich zu dem Nachmittagsangebot um 14 Uhr (Film: "Die Monster AG") und 16 Uhr (Film: "Shrek - Das grosse Finale") ein Kinderfilm bereits um 10 Uhr (Film: "Cars").


MODENSCHAU

Mittwoch 29.Dezember, cirka 17 Uhr, vor dem "Hotel Schwarzwälder Hof" durch Sport Thoma aus Bernau, geplant mit Laufsteg zum Sparkassenplatz. Moderation durch Werner Fischer; Beleuchtung: Horst Schönstein.


FACKELWANDERUNGEN

An beiden Tagen geplant. Treffpunkt jeweils 19.30 Uhr beim Iglu-Eingang auf dem Sparkassenplatz. Kostenbeitrag für Fackel und Getränk !


MUSIK-PARADE

Mit einer Überraschungsgruppe
Donnerstag 30.Dezember in der Zeit von 17.30 Uhr/18 Uhr.


LIVE-MUSIK

Auf der Showbühne (Bühnenwagen) zwischen Apotheke und Sparkasse am Mittwoch 29.Dezember ab cirka 18 Uhr mit "Sax & Key" und Donnerstag 30. Dezember mit dem "DJ-Duo KASEI" aus Bernau, ebenfalls ab 18 Uhr. Unterhaltungsmusik an beiden Tagen tagsüber mit Inge Scheidt am Keyboard.


HUBSCHRAUBER-RUNDFLÜGE

Jeweils an beiden Tagen ab 11 Uhr bis cirka 18 Uhr, Start und Landeplatz gegenüber der Tankstelle Kaiser, Ortseingang Todtmoos von Bernau kommend, Vorverkauf: bei der Sparkasse Todtmoos und der Tourist-Information Todtmoos.


FESTZELT

Bewirtung auf dem Sparkassenplatz mit umfangreichem Getränke- und Essensangebot durch die Bergwacht Todtmoos und den Skiclub Todtmoos sowie durch das Hotel-Restaurant "Schwarzwälder Hof" mit Gulaschsuppe und russischen Spezialitäten.


HAPPY END- BAR

Im Iglu mit cirka 5 Meter Durchmesser und gleicher Höhe. Jeweils am Veranstaltungsabend




Wir bedanken uns bei allen Sponsoren die uns finanziell unterstützt haben.