Oldtimertag 2013

Nostalgie aus buntem Blech

Rund 60 Oldtimer ab dem Baujahr 1937 und ein attraktives Rahmenprogramm zogen am Donnerstag hunderte Besucher nach Todtmoos. Unter dem Motto „Alles was Räder hat“ waren am inzwischen schon traditionellen Oldtimertag PKW, Traktoren, Motorräder und Lastkraftwagen in den Kurort gerollt und wurden, chromblitzend und mit Blumen geschmückt, von Groß und Klein bestaunt. „Oldtimer sind Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre sind“, erklärte Herbert Schmidt, der die Anmeldungen der Oldies entgegennahm. Da kamen bei vielen Besuchern nostalgische Gefühle auf, als sie die Ferraris, Porsches, Alfa Romeos, Käfer und all die anderen betrachteten. Die „Stars“ unter den Oldtimern waren ein MG Morris-Garage und ein MG TA, beide Baujahr 1937.

Auch Traktoren, Lastwagen, Feuerwehrautos und Motorräder waren zu sehen und bei dem überbreiten M 998 Hummer mag sich der eine oder andere gefragt haben, wie dieses Fahrzeug wohl nach Todtmoos gekommmen ist. 1946 wurde der „Gelbfüßler“ gebaut, in dem so mancher bei einer Rundfahrt erleben konnte, wie man in früheren Zeiten gereist ist. Aber auch wer sich nicht so sehr für die nostalgischen Fahrzeuge interessierte, kam auf seine Kosten, denn es gab ein abwechslungsreiches Programm. Alles andere als alt sind die Segways, selbstbalancierende Beförderungsmittel, die nur über die Verlagerung des Körpergewichtes gelenkt werden. Der eine oder andere wagte sich mit diesen Geräten auf einen Hindernisparcours, dessen Bewältigung Geschicklichkeit erforderte. Die kleinen Besucher hatten viel Spaß mit Jongleur Willi und freuten sich über Luftballons von Clown Mimi.

© Südkurier





Ein Tag nicht nur für Nostalgiker

Rund 60 Oldtimer ab Baujahr 1937 und ein attraktives Rahmenprogramm zogen am Donnerstag Hunderte Besucher nach Todtmoos. Unter dem Motto "Alles was Räder hat" waren am nun schon traditionellen Oldtimertag Pkw, Traktoren, Motorräder und Lkw in den Kurort gerollt.

"Oldtimer sind Fahrzeuge, die älter als 30 Jahre sind", erklärte Herbert Schmidt, der die Anmeldungen der "Oldies" entgegennahm. Da kamen bei vielen Besuchern nostalgische Gefühle auf, als sie die Ferraris, Porsches, Alfa Romeos, Käfer und all die anderen betrachteten. Die "Stars" unter den Oldtimern waren aber ein MG Morris-Garage und ein MG TA, beide Baujahr 1937. Auch Traktoren, Lastwagen, Feuerwehrautos und Motorräder waren zu sehen und bei dem überbreiten M 998 Hummer mag sich der eine oder andere gefragt haben, wie dieses Fahrzeug wohl nach Todtmoos gekommen ist. Wohl kaum über die enge Straße durch das Wehratal.

Im Jahr 1946 wurde der "Gelbfüßler", der alte Omnibus, gebaut, in dem so mancher bei einer Rundfahrt erleben konnte, wie man in früheren Zeiten gereist ist. Aber auch wer sich nicht so sehr für die nostalgischen Fahrzeuge interessierte, kam auf seine Kosten, denn es gab ein abwechslungsreiches Programm. Alles andere als alt sind die Segways, selbstbalancierende Beförderungsmittel, die nur über die Verlagerung des Körpergewichtes gelenkt werden. Man kennt sie mittlerweile auch von Messen, wenn Anzugträger die langen Strecken zwischen den Hallen und Ständen nicht mehr zu Fuß zurücklegen wollen. Der eine oder andere wagte sich mit diesen Geräten auf einen Hindernisparcours, dessen Bewältigung einige Geschicklichkeit erforderte.

Die kleinen Besucher hatten viel Spaß mit Jongleur Willi und freuten sich über Luftballons von Clown Mimi und hatten auch sonst allerlei zu schauen und zu erleben. Genauso wie die Erwachsenen Natürlich boten auch die Geschäfte, die bis spät in den Abend geöffnet waren, ihren Kunden Besonderes an und für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Musik von den "Topstars" hob die Stimmung zusätzlich.

Der Oldtimer-Tag war einer der Todtmooser Donnerstagaktionstage in diesem Jahr. Die sind vor einigen Jahren vom Aktives Todtmoos ins Leben gerufen worden und auch außerhalb der Gemeinde auf Interesse gestoßen. Derzeit probiert die Stadt Bad Säckingen sich an einem ähnlichen Konzept.

© Badische Zeitung